Anmeldung

Vorname:

Nachname:

Handynummer:
+43

TEILNAHME

Setz dich jetzt für Menschen in Gefahr ein - schnell, einfach und kostenlos: per SMS.

mobile:action ist ein kostenloser Service von Amnesty International Österreich – und eine einfache Möglichkeit, dich für akut bedrohte Menschen via SMS einzusetzen. So können wir gemeinsam rasch auf  Folter, Gewalt, Verschleppung oder Vertreibung reagieren.

Um Menschenrechtsverletzungen rasch zu stoppen, aktiviert Amnesty International Österreich sein Urgent Action - Netzwerk auch via Mobiltelefon:

Als SMS-Aktivist*in erhältst du etwa zwei Mal pro Monat einen Aktionsaufruf per SMS. Du antwortest mit einem von uns erstellten Keyword (zB.: ACT) und nimmst damit an der Protestaktion teil

>> Mehr Infos zur Anmeldung

 

 

 

 

AKTUELLER FALL

Somalia

@ private

10.Mai 2017

Im Dezember 2016 nahm die Polizei in Bosaso in Puntland sieben Burschen fest. Ayub Yasin Abdi (14), Muhamed Yasin Abdi (17), Daud Saied Sahal (15), Abdulhakin Muhamed Aweys (17), Hassan Adam Hassan (16), Nour Aldiin Ahmed (17) und Ali Ismaeil Ali (15) wurden alle auf verschiedene Weise gefoltert und in anderer Weise misshandelt, bis sie „gestanden“ und Mordgeständnisse unterschrieben.
Das Verfahren der Jugendlichen fand am 13. Februar vor einem Militärgericht statt. Das Gericht befand sie für schuldig und verurteilte sie zum Tode. Laut einigen Familienangehörigen brachte die Staatsanwaltschaft abgesehen von den „Geständnissen“ keine weiteren Beweise bei. Die Jugendlichen hatten während des Verfahrens keinen Zugang zu einem Rechtsbeistand und es wurde ihnen nicht gestattet, die erzwungenen Geständnisse zurückzuziehen.
Fünf der sieben Jugendlichen wurden am 8. April hingerichtet.
Muhamed Yasin Abdi und Daud Saied Sahal befinden sich weiterhin in Haft, ihnen droht ebenfalls die Hinrichtung.